Pallet Dock Opens up New Use Cases: idealworks Showcases Product Innovation at LogiMAT 2022

For German version of the press release please see below.
Untenstehend finden Sie die deutsche Version der Pressemitteilung.

idealworks’ Pallet Dock and Pallet Extension

Munich, May 25, 2022. No distance too far, no conveyor belt too high: To significantly expand the range of applications of the autonomous mobile robot (AMR) iw.hub, idealworks is launching Pallet Dock and Pallet Extension. The product innovation will be presented for the first time to the wider public at LogiMAT 2022.

The Pallet Dock as a handling station in combination with the Pallet Extension as an attachment for the iw.hub enables the AMR to independently pick up and deliver pallets and pallet cages, without the need for dollies. The ‘docking’ stations, which are just over a meter wide, 1.6 meters long, and only about 30 centimeters high, are delivered to their respective areas of application in one piece and only need to be firmly attached to the floor before they are being used for the first time. Correspondingly, the setup is quick and does not affect the already short implementation time. If required, the pick-up and delivery station can also be integrated directly to existing conveyor belts.

Despite the accessory, the maximum weight for transporting goods remains unchanged: The robust design of the Pallet Extension ensures that the iw.hub can pick up pallets and pallet cages safely, efficiently, and completely autonomously, transporting payloads of up to 1,000 kg to their respective destination. Reflectors installed on the Pallet Dock help the AMR recognize the station and assume its position autonomously. Designed for permanent loading, the Pallet Dock then compensates for the existing height difference. The product innovation is suitable for all applications that do not rely on dollies and predominantly use forklifts.

The implementation of the AMR iw.hub and cloud platform AnyFleet together with the Pallet Dock still does not require any structural adjustments to the existing facility: markers, magnets or QR codes used by other systems are not required. Instead, the system navigates autonomously using SLAM (Simultaneous Localization and Mapping) navigation technology.

“For some months now, a large number of pallet docks have been successfully in use at Geis Group in Neu-Isenburg near Frankfurt/Main. The expansion of our product portfolio opens up new possibilities for us. We can now respond even more flexibly to the needs of potential customers and are able to tap additional use cases,” adds idealworks’ CEO Michael Schneider.

With the Pallet Dock and Pallet Extension, the BMW Group spinoff is launching an important accessory to increasingly expand the iw.hub’s area of application and to support more companies in automating their internal goods transport. During LogiMAT 2022, idealworks will exhibit its product portfolio from May 31, 2022 until June 2, 2022 in hall 2 at booth A15.

Contact:
Sarah Kuehn
Digital Marketing & Communications Manager
Email: sarah.kuehn@idealworks.com

About idealworks:
Headquartered in Munich and founded in November 2020 as a wholly owned subsidiary of the BMW Group, idealworks is a deep-tech company offering industry-leading logistics solutions for the autonomization of the modern factory. With its holistic product offering consisting of the central cloud platform AnyFleet and the CE-certified autonomous mobile robot iw.hub, idealworks helps create a level-playing field by optimizing the intralogistics processes of both national and international companies of all kinds of industries and branches.

Pallet Dock eröffnet neue Anwendungsfälle: idealworks präsentiert Produktneuheit auf LogiMAT 2022

Pressemitteilung

München, 25. Mai 2022. Kein Weg zu weit, kein Förderband zu hoch: Um das Einsatzspektrum des autonomen mobilen Roboters (AMR) iw.hub maßgeblich zu erweitern, bringt idealworks das Pallet Dock mit der dazugehörigen Pallet Extension auf den Markt. Auf der LogiMAT 2022 wird die Produktneuheit erstmals der breiten Öffentlichkeit präsentiert.

Die Kombination aus Pallet Dock als Umschlagstation und der Pallet Extension als Aufsatz für den iw.hub ermöglicht dem AMR die eigenständige Aufnahme und Abgabe von Gitterboxen und Paletten, ohne der Notwendigkeit von Rolluntersetzern. Die etwas mehr als einen Meter breiten, 1,60 Meter langen und lediglich circa 30 Zentimeter hohen „Docking“- Stationen werden im Ganzen an ihre jeweiligen Einsatzgebiete geliefert und müssen vor ihrem ersten Einsatz lediglich fest im Boden verankert sein. Der Aufbau verläuft entsprechend zügig und beeinflusst die ohnehin kurze Implementierungsphase in keinerlei Hinsicht. Bei Bedarf kann die Aufnahme- und Abgabestation zudem direkt an bestehende Förderbänder integriert werden.

Das Maximalgewicht für den Transport von Gütern bleibt trotz Zubehör unverändert: Der robuste Aufbau der Pallet Extension sorgt dafür, dass der iw.hub Paletten und Gitterboxen sicher, effizient und vollkommen autonom aufnehmen, Nutzlasten bis 1.000 kg stabil transportieren und diese wieder an der Senke absetzen kann. Über am Pallet Dock installierte Reflektoren erkennt der AMR die Station und nimmt seine Position selbstständig ein. Diese gleicht den vorhandenen Höhenunterschied aus und ist darüber hinaus für eine dauerhafte Belastung konzipiert. Das Gesamtpaket eignet sich für alle Anwendungsfälle, die nicht auf Rolluntersetzer bauen und überwiegend Gabelstapler im Einsatz haben.

Für die Implementierung des AMR iw.hub und der Cloud-Plattform AnyFleet in Kombination mit dem Pallet Dock sind weiterhin keinerlei strukturelle Anpassungen der bestehenden Einrichtung erforderlich: Die bei anderen Systemen üblichen Marker, Magnete oder QR-Codes entfallen. Stattdessen fährt das System mithilfe der SLAM-Navigationstechnologie (Simultaneous Localization and Mapping) autonom.

„Seit einigen Monaten ist eine Vielzahl an Pallet Docks erfolgreich bei der Geis Gruppe in Neu-Isenburg bei Frankfurt/Main im Einsatz. Die Erweiterung unseres Produktportfolios eröffnet uns neue Möglichkeiten. Wir können nun noch flexibler auf die Bedürfnisse potentieller Kund:innen eingehen und weitere Use Cases erschließen,“ ergänzt idealworks‘ CEO Michael Schneider.

Mit dem Pallet Dock und der Pallet Extension bringt das BMW Group-Spinoff ein wichtiges Zubehör auf den Markt, um den Einsatzbereich des iw.hub zunehmend auszubauen und weitere Unternehmen bei der Automatisierung ihres internen Warentransports zu unterstützen. Im Rahmen der bevorstehenden LogiMAT 2022 stellt idealworks sein Produktportfolio vom 31. Mai 2022 bis einschließlich 2. Juni 2022 in Halle 2 am Stand A15 aus.

Kontakt:
Sarah Kühn
Digital Marketing & Communications Manager
E-Mail: sarah.kuehn@idealworks.com

Über idealworks:
idealworks wurde im November 2020 als hundertprozentige Tochtergesellschaft der BMW Group gegründet. Als Deep-Tech-Unternehmen bietet das BMW Group-Spinoff mit der Cloud-Plattform AnyFleet und dem CE- zertifizierten autonomen mobilen Roboter iw.hub eine branchenführende Logistiklösung für die Autonomisierung der modernen Fabrik. Mit seinem ganzheitlichen Produktangebot trägt idealworks dazu bei, gleiche Wettbewerbsbedingungen zu schaffen, indem es die intralogistischen Prozesse von Unternehmen sämtlicher Branchen weltweit optimiert.

--

--

Get the Medium app

A button that says 'Download on the App Store', and if clicked it will lead you to the iOS App store
A button that says 'Get it on, Google Play', and if clicked it will lead you to the Google Play store