Interlocked Sales and Service: idealworks Strengthens Its Partner Network With STILL

Press Release

For German version of the press release please see below.
Untenstehend finden Sie die deutsche Version der Pressemitteilung.

Frank Müller, Senior Vice President STILL Brand Management, and Michael Schneider, CEO idealworks.

Munich/Hamburg, October 6, 2022. Increased competitive pressure, highly dynamic markets, changing customer needs, and the success of autonomous mobile robots (AMR) are often leading to a realignment of existing structures and procedures in internal logistics processes. Through the collaboration with STILL, idealworks is entering into another important sales and service partnership on an international level in order to serve customers quickly and reliably.

“AMRs have increasingly become valuable assets across industries,” emphasized Michael Schneider, CEO of idealworks, during this year’s Logistics Summit at the Congress Center Hamburg, alluding to the growing need for rapidly feasible and scalable automation solutions, fueled by the ongoing shortage of skilled workers.

Like a large number of companies, STILL relies on one of the most flexible and scalable robotics ecosystems on the market: With the central cloud platform AnyFleet, which enables the interoperability of transport systems from different manufacturers and thus the seamless collaboration of different automated as well as autonomous systems based on the VDA 5050 standard, and the AMR iw.hub, STILL is sustainably expanding its product offering. With over 100 years of market experience, around 9,000 employees and an extensive sales and service network in more than 100 countries, STILL’s innovative strength is based on a stable foundation. The Hamburgbased company is now addressing highly fluctuating markets and differing customer requirements by expanding its product portfolio with two complementary solutions from idealworks.

Frank Müller, Senior Vice President STILL Brand Management, explains: “In addition to competitive pressure, the shortage of skilled workers is an important driver to tackle automation that was planned for ‘sometime in the future’. Automation is the right choice to future-proof the business.”

Moving at speeds of up to 8 km/h, the iw.hub, AXH at STILL, independently picks up, carries, and delivers payloads of up to 1,000 kg. The system drives autonomously, eliminating the need for markers, magnets or QR codes, so no structural adjustments to the existing facility are required to implement the AMR and cloud platform AnyFleet.

Frank Müller adds: “AMRs have become established for horizontal transport. They play to their strengths above all where things get narrow. The AXH complements our automation portfolio precisely where we encounter more complex applications.”

The intralogistics provider’s customer-focused sales and support network meets all the requirements for serving customers quickly and reliably. By collaborating with STILL as a global sales and service partner, idealworks is expanding its partner network and opening up new markets in Germany and abroad:

“The cooperation with STILL enables us to meet the demand for projects that can be implemented at short notice in Europe and outside of Europe and to make our holistic solution portfolio available to an ever-broader clientele,” emphasizes Michael Schneider. In the long term, this ensures supply capability and service quality.

“In addition to our own distribution, we rely on the premium brand STILL to continue our targeted growth as well as the internationalization of our company,” Michael Schneider continues. “We are pleased that STILL, as one of the leading companies in the intralogistics sector, is leveraging the great potential in Europe and the world together with idealworks.”

“Smart automation solutions are what we offer our customers. Through the partnership with idealworks, we are expanding our automation portfolio with two products that complement our current portfolio and allow us to offer exactly the solution our customers need,” summarizes Frank Müller.

Contact idealworks:
Sarah Kuehn
Digital Marketing & Communications Manager
Email: Sarah.Kuehn@idealworks.com

Contact STILL:
Jacqueline Poppe
Public Relations
Email: Jacqueline.Poppe@still.de

About idealworks:
As a deep tech company, idealworks has been enabling the logistics of the future since November 2020. With its flexible, scalable robotics ecosystem consisting of the cloud platform AnyFleet, which allows for the integration of third-party devices based on the standard VDA 5050, and the CE-certified autonomous mobile robot iw.hub, the BMW Group spinoff is revolutionizing the intralogistics of both national and international companies from a wide range of industries.

About STILL:
STILL offers customised intralogistics solutions and implements the intelligent teamwork of forklift trucks and warehouse technology, software and services. The achievement created by the company’s founder Hans Still in 1920 through a large amount of creativity, entrepreneurial spirit and quality quickly developed into a strong brand well-known throughout the world. Today around 9,000 qualified staff in research and development, production, marketing and service are involved for the sole purpose of fulfilling customers’ needs throughout the whole world. The keys to the company’s success are highly efficient products ranging from sector-specific complete offers for large and small enterprises to computer-assisted logistics programs for efficient warehouse and materials flow management. Please also visit STILL on the internet at www.still.de, on Facebook http://www.facebook.com/still or on LinkedIn at www.linkedin.com/company/still-gmbh.

Verzahnter Vertrieb und Service: idealworks verstärkt sein Partnernetzwerk mit STILL

Pressemitteilung

München/Hamburg, 6. Oktober 2022. Erhöhter Wettbewerbsdruck, eine hohe Marktdynamik, veränderte Kundenbedürfnisse sowie der Markterfolg autonomer mobiler Roboter (AMR) führen vielfach zu einer Neuausrichtung bestehender Strukturen und Abläufe innerbetrieblicher Logistikprozesse. Über die Kollaboration mit STILL geht idealworks nun eine weitere wichtige Vertriebs- und Servicepartnerschaft auf internationaler Ebene ein, um Kund:innen schnell und zuverlässig zu bedienen.

„AMR werden branchenübergreifend immer öfter zu wertvollen Aktivposten,“ betont Michael Schneider, CEO von idealworks, während des diesjährigen Logistics Summit im Congress Center Hamburg und spielt damit auf den wachsenden Bedarf an schnell realisierbaren und skalierbaren Automatisierungslösungen, befeuert vom anhaltenden Fachkräftemangel, an.

Wie eine Vielzahl an Unternehmen setzt auch STILL auf eines der flexibelsten und skalierbarsten Robotik-Ökosysteme auf dem Markt: Mit der zentralen Cloud- Plattform AnyFleet, die die Interoperabilität von Transportsystemen verschiedener Hersteller und damit eine nahtlose Zusammenarbeit unterschiedlicher automatisierter wie autonomer Systeme auf Basis des Standards VDA 5050 ermöglicht, und dem AMR iw.hub erweitert STILL sein Angebot nachhaltig. Die Innovationskraft von STILL fußt mit über 100 Jahren Erfahrung am Markt, rund 9.000 Mitarbeiter:innen und einem umfangreichen Vertriebs- und Servicenetzwerk in mehr als 100 Ländern auf einem stabilen Fundament. Stark fluktuierenden Märkten und differierenden Kundenanforderungen begegnet das Hamburger Unternehmen nun mit dem Ausbau seines Produktportfolios um zwei ergänzende Lösungen von idealworks.

Frank Müller, Senior Vice President STILL Brand Management erklärt: „Der Fachkräftemangel ist neben dem Wettbewerbsdruck ein wichtiger Treiber, die für ‚irgendwann‘ geplante Automatisierung schneller in Angriff zu nehmen. Automatisierung ist die richtige Wahl, um den Betrieb zukunftsfest aufzustellen.”

Der 8 km/h schnelle iw.hub, bei STILL zukünftig AXH, nimmt Nutzlasten bis 1.000 kg eigenständig auf, transportiert und gibt diese selbstständig ab. Das System fährt autonom, Marker, Magnete oder QR-Codes entfallen, weshalb für die Implementierung des AMR und der Cloud-Plattform AnyFleet keine strukturellen Anpassungen der bestehenden Einrichtung erforderlich sind.

Frank Müller ergänzt: „AMR haben sich mittlerweile für den Horizontaltransport durchgesetzt. Sie spielen vor allem dort ihre Stärken aus, wo es eng wird. Der AXH ergänzt unser Automatisierungsportfolio genau an den Stellen, an denen wir auf komplexere Anwendungen treffen.“

Das kundenfokussierte Vertriebs- und Supportnetzwerk des Intralogistikanbieters erfüllt sämtliche Voraussetzungen, um Kund:innen schnell und zuverlässig zu bedienen. Über die Kooperation mit STILL als global operierender Sales- und Servicepartner baut idealworks sein Partnernetzwerk weiter aus und erschließt neue Märkte im In- und Ausland:

„Die Zusammenarbeit mit STILL ermöglicht uns, die Nachfrage für kurzfristig realisierbare Projekte im europäischen und außereuropäischen Raum zu erfüllen und unser ganzheitliches Lösungsportfolio einer immer breiteren Klientel verfügbar zu machen,“ unterstreicht Michael Schneider. Langfristig werden dadurch Lieferfähigkeit und Servicequalität gewährleistet.

„Zusätzlich zu unserem eigenen Vertrieb vertrauen wir auf die Premium-Marke STILL, um unser angestrebtes Wachstum sowie die Internationalisierung unseres Unternehmens weiter fortzusetzen,“ so Schneider weiter. „Wir freuen uns, dass STILL als eines der führenden Unternehmen im Intralogistikbereich gemeinsam mit idealworks das große Potenzial in Europa und der Welt hebt.“

„Smarte Automatisierungslösungen sind das, was wir unseren Kunden bieten. Durch die Partnerschaft mit idealworks erweitern wir unser Automatisierungsportfolio durch zwei Produkte, die unser aktuelles Portfolio smart ergänzen und uns genau die Lösung anbieten lässt, die der Kunde benötigt,” resümiert Frank Müller.

Kontakt idealworks:
Sarah Kühn
Digital Marketing & Communications Manager
E-Mail: Sarah.Kuehn@idealworks.com

Kontakt STILL:
Jacqueline Poppe
Pressereferentin Communications & PR
E-Mail: Jacqueline.Poppe@still.de

Über idealworks:
Seit November 2020 befähigt idealworks als Deep-Tech-Unternehmen die Logistik der Zukunft. Mit seinem flexiblen, skalierbaren Robotik-Ökosystem bestehend aus der Cloud-Plattform AnyFleet, die die Integration von Drittanbietergeräten auf Basis des Standards VDA 5050 ermöglicht, und dem CE-zertifizierten autonomen mobilen Roboter iw.hub revolutioniert das BMW Group-Spinoff die innerbetriebliche Logistik von nationalen wie internationalen Unternehmen verschiedenster Branchen.

Über STILL:
STILL bietet maßgefertigte innerbetriebliche Logistiklösungen und realisiert das intelligente Zusammenspiel von Gabelstaplern und Lagertechnik, Software, Dienstleistungen und Service. Was Firmengründer Hans Still 1920 mit viel Kreativität, Unternehmergeist und Qualität auf den Weg brachte, entwickelte sich schnell zu einer weltweit bekannten und starken Marke. Heute sind rund 9.000 qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Forschung und Entwicklung, Produktion, Vertrieb und Service daran beteiligt, die Anforderungen der Kunden überall auf der Welt zu erfüllen. Der Schlüssel für den Unternehmenserfolg sind hocheffiziente Produkte, die von branchenspezifischen Komplettangeboten für große und kleine Betriebe bis hin zu computergestützten Logistikprogrammen für effektives Lager- und Materialflussmanagement reichen. Besuchen Sie STILL auch im Internet unter www.still.de, bei Facebook unter www.facebook.com/still oder bei LinkedIn unter www.linkedin.com/company/still-gmbh.

--

--

idealworks.com

Get the Medium app

A button that says 'Download on the App Store', and if clicked it will lead you to the iOS App store
A button that says 'Get it on, Google Play', and if clicked it will lead you to the Google Play store